Weiße Zähne: Weißes Lächeln ohne Zähne bleichen

 

Weiße Zähne sind das wichtigste Aushängeschild, das wir haben. Wer kennt es nicht? Menschen mit stinkendem Atem oder faulen Zähnen stoßen uns sofort ab. Auch verrauchte, braune und gelbe Zähne fördern nur unseren Ekel und nicht unsere Begierde.

Wenn es ein Mal so weit ist, hilft meist nur noch ein Zähne bleichen mit speziellen Bleaching Mitteln. Ich habe sie kostenlos probiert und die Zähne bleichenden Mittel funktionieren super. Hier könnt Ihr mehr dazu lesen. Dass es aber erst gar nicht so weit kommt, muss man nur ein paar Tipps und Tricks zur Zahnpflege beachten.

Die Zahnbürste sollte alle zwei bis drei Monate gewechselt werden, die Zähne für ein weißes Lächeln mindestens zwei Mal am Tag geputzt wurden. Vor dem Zähneputzen solltet Ihr mindestens eine halbe Stunde lang nichts essen, weil sonst der Zahnschmelz besonders angreifbar ist. Auf säurehaltige Nahrungsmittel wie Äpfel solltet Ihr vor dem Schlafen verzichten, sonst hilft wie bei mir bald nur noch Zähne bleichen mit Mitteln zum Zahnbleaching.

Hilfreich kann eine fluoridhaltige Zahnpasta sein, auch elektrische Bürsten machen durchaus Sinn. Dass die Zähne überall weiß werden, sollte man in Kreisen und vom Zahnfleisch weg putzen. Wildes Schrubben ist meist ineffektiv.

Tagsüber solltet ihr natürlich auch nicht zu viel Zucker essen, dann bekommt ihr neben weißen Zähnen auch schnell eine gute Figur. Der Erfolg beim anderen Geschlecht ist dann kein Problem mehr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>