Nagelpflege – Tipps

Oft werden Nägel im Alltag stark strapaziert und so schnell brüchig und rissig. In diesem Artikel verrate ich deshalb einige Tipps und Tricks für schöne und gepflegte Nägel.

Tipp 1: Pflege für Nagel und Nagelhaut

Zum Einen kann man fertige Produkte aus dem Handel verwenden, beispielsweise die Nail & Cuticle Creme von Artdeco, welche die Nägel kräftigt und gleichzeitig die Nagelhaut mit reichhaltiger Pflege versorgt.

Zum Anderen ist es aber auch ganz leicht die Nägel mit günstigen Alternativen aus dem Küchenschrank zu pflegen. Dabei ist das Olivenöl eine perfekte Wahl: einfach ein paar Tropfen davon auf die Nägel geben und sanft einmassieren. Das pflegt die Nägel und lässt sie wieder weich und geschmeidig werden.

Ebenso schön können die Nägel auch mit Honig gepflegt werden, dieser macht die Nägel nicht nur zarter und elastischer, sondern riecht auch noch sehr angenehm und süß. Den Honig wie das Olivenöl ebenfalls sanft einmassieren.

Tipp 2: Polierfeile

Diese ist schon für ein paar Euro erhältlich und wird in mehreren Schritten angewendet. Sie besitzt die gleiche Form wie eine herkömmliche Feile und ist in mehrere Segmente (meist drei) unterteilt. Danach fühlen sich die Nägel schön glatt und geschmeidig an und strahlen auch ohne Nagellack.

Im ersten Schritt verwendet man den dafür gekennzeichneten Bereich auf der Feile. In kreisenden Bewegungen wird die Feile über den Nagel geführt, dabei werden Rillen auf den Nägeln ausgeglichen.

Das zweite Segment auf der Feile und damit auch Schritt zwei der Pflege, ist meist etwas feiner und dient der Entfernung des vorher entstanden Staubs und lässt die Oberfläche der Nägel nochmals etwas glatter werden.

Schritt drei besteht nun aus dem Polieren der Nägel, was diese nun auch ohne Klarlack schön glänzen lässt. Hier heißt es: Polieren bis man zufrieden ist.

Tipp 3: Nagelhärter

Nagelhärter pflegen und stärken brüchige und weiche Nägel. So werden die Nägel wieder schön stabil. Nagelhärter sind in unterschiedlichen Größen und Preisen erhältlich.

Tipp 4: Richtig feilen

Oft sind die Nägel nach dem Feilen rissiger als vorher. Das kann am falschen Feilen liegen. Deshalb ein kleiner Tipp: Richtig gefeilt wird immer nur in eine Richtung, feilt man nämlich immer wieder von links nach rechts, können die Nägel “ausfransen”.