Designerkleidung für Hunde?

Was soll man vom neusten Schrei nach Kleidung für die kleinen Lieblinge halten? Ob ein Mützchen aus Lack für den Chiwawa, ein Festtagsfrack für den Schäferhund oder ein Ballerinakleidchen in rosa für den Pudel: Wenn es für´s Herrchen nichts mehr zu kaufen gibt oder man sonst nicht mehr weiß, wohin mit dem Geld, müssen eben die Tiere dran glauben.

Designerkleidung für Hunde | © Sabine Immken - Fotolia.com

Designerkleidung für Hunde | © Sabine Immken - Fotolia.com

Man sieht Hunde in teurer Designerbekleidung, in der noch teureren Hundetragetasche, die mit Diamanten besetzt ist. Immer mehr Designer spezialisieren sich auf Hundebekleidung und was der Hund sonst noch so braucht – oder eben auch nicht! Und die Nachfrage steigt. Was soll man davon halten?
Die Zeit der Barbiepuppen ist vorbei, aber dafür gibt es ja jetzt den Hund, als lebendige Anziehpuppe. Also, wenn ihr den Drang habt etwas schick einzukleiden, dann kramt eure Puppen wieder aus den Kisten und lasst die Hunde einfach Hunde sein.
Also für mich kein Trend, sondern einfach nur geschmacklos.