Hipster: Dessous-Trend 2010

Dessous-Trend 2010: Hipster, Hipster und noch mehr Hipster! Der neue Fashiontrend im Bereich der Dessous geht weg vom String, hin zu mehr Stoff und Spitze. Locker auf der Hüfte sitzende Hipster sind ein echter Blickfang, bequemer als Strings und gefallen mir persönlich auch besser.

Die Farben halten sich im hellen, zarten Bereich und bieten von weichen Pastelltönen bis zu eisigem Blau oder klassischem Schwarz jede Menge Auswahl. Meist sind die Muster eher dezent und in zurückhaltenden Tönen gehalten. Beispielsweise Blütenmuster in verschiedenen, hellen Brauntönen. Nicht zu empfehlen sind hingegen Hipster mit grellen Printmustern. Hier lieber auf zurückhaltende Prints setzen, denn der Trend liegt eindeutig bei femininen, filigranen und verspielten Dessous.

Stoffe aus Seide und Chiffon wirken sehr weiblich und verführerisch. Aber auch transparente Stoffe liegen auf jeden Fall im Trend. Ansonsten darf natürlich 2010 aufregende Spitze nicht fehlen. Am Besten gleich passende Strümpfe dazu besorgen. Wirklich ein wunderschöner Trend, der jedem steht!

Aspire 3811TZ: Das grünste Notebook aller Zeiten

Acer hat zwei neue Notebooks heraus gebracht, die von den Umweltschützern von Greenpeace als frei von Polyvinylchlorid (PVC) und Brom (BFR) ausgezeichnet wurden. Brom wird als Flammschutzmittel in Laptops verbaut. Was sich unspektakulär liest, hat unüberschätzbare Vorteile für den Verbraucher.

PVC besteht aus Chemikalien: Weichmachern, Flammschutzmittel und Organozinnverbindungen. Achtung: Das zur Herstellung von PVC benutzte Vinylchlorid erregt Krebs. Auch höchstgiftiges Quecksilber kann freigesetzt werden. PVC ist auch nach Ansicht des Obersten österreichischen Gerichtshofes als Umweltgift einzustufen.

Brom ist giftig und ätzend, beim Kontakt mit der Haut kann es zu Verätzungen kommen. Eingeatmete Bromdämpfe führen zu Atemnot, Lungenentzündungen und Lungenödemen.

Die von Greenpeace zertifizierten Notebooks Acer Aspire 3811TZ und Aspire 3811TZG sind Teil der sogenannten Timeline-Serie des Unternehmens. Die Acer Notebooks haben Intel’s Ultra Low Voltage Core 2 Duo Prozessor und haben eine sehr gute Akkulaufzeit.

Entscheidend für umweltbewusste Käufer ist aber, dass beide Notebooks frei von PVC und BFR sind. PVC (Polyvinylchlorid) ist ein Kunststoff, der sehr günstig ist und in Kunststoff-Gehäusen sowie Kabeln eingesetzt von Laptops verwendet wird.

Die Entscheidung von Acer kann nur begrüßt werden. Wir hoffen, dass PVC und BFR bald in der gesamten Elektronik Branche gebannt wird – bis dahin sind die Acer Modelle erste Wahl für umweltbewusste Kunden. Gerade bei Kinderspielzeug und Geräten des täglichen Gebrauchts (wie Notebooks) ist die Verwendung von PVC unverantwortlich. BFR ist ein Brandschutzmittel und verhindert das Entflammen von Kunststoffen. Es ist weit verbreitet und dient zur Vorbeugung von Bränden.

Wer umweltbewusst surfen will, die Umwelt schützen will, kommt an den grünsten Notebooks, Acer Aspire 3811TZ und Aspire 3811TZG, nicht vorbei. Acer setzt also auf Grün und nicht auf cooles Weiß wie Apple, wer genau hinsieht, weiß, was zählt.

American VI – Ain’t No Grave von Johnny Cash

Kauftipp: Ain’t No Grave von Johnny Cash: Das sechste und somit letzte Album von Johnny Cash hat wenige richtige Hits. Die Fans  sind dennoch begeistert.

Als diese Lieder geschrieben wurde, war Cash schon krank und der Tod war nahe. Der Abschied klingt hörbar durch die Melodien, durch die zitternde, brüchigen Stimme. Dieser Tenor schwingt auch in den Texten mit von denen er einige im Krankenhaus geschrieben haben könnte, denn oft musste er immer weider dorthin gebracht werden. Cash nahm immer weiter auf, so lange bis es einfach nicht mehr ging. ‘American VI: Ain’t No Grave’ ist sein allerletztes Album. So genau, weiß man das allerdings nie.

‘American Recordings’ war der Auftakt und kommt zu uns aus dem Jahr 1994 – das sind schon 16 Jahre. Vier weitere Alben folgten, zuletzt ‘American V: A Hundred Highways’. Wie damals fehlen auch heute die ganz großen Hits: ‘One’, ‘Hurt’, ‘Personal Jesus’.

Teil VI nun klingt nun manchmal noch eine Spur schmerzlicher, melancholischer, ja jenseitiger. Der Stimme von Johnny Cash fehlt manchmal das Volumen, um den Liedern die letzte, entscheidende Kraft zu geben. Auch dieses Album ist ein Stück Musikgeschichte. Der zutiefst gläubige Cash präsentiert seinen Wunsch nach Erlösung.

Diese Lieder sind auf dem Album und auf Amazon.com könnt Ihr reinhören:

American VI – Ain’t No Grave von Johnny Cash

1. Ain’t No Grave 2. Redemption Day 3. For The Good Times 4. I Corinthians 15:55 5. Can’t Help But Wonder Where I’m Bound 6. Satisfied Mind 7. I Don’t Hurt Anymore 8. Cool Water 9. Last Night I Had The Strangest Dream 10. Aloha Oe

PS: American VI: Ain’t No Grave gibt es auch als schicken Limited Digipak.